Sneak Preview: Umweltinformationssysteme

Liebe Mitglieder des VKSI,

wir laden Sie sehr herzlich zur ersten Sneak des Jahres 2022 ein.

„VKSI Sneak Preview meets Cyberforum IT RoundTable“

Das Thema ist spannend und hochaktuell:
Umweltinformationssysteme

Datum: Dienstag, den 12.04.2022, 18:00 bis 20:00 Uhr
Ort: Online
Teilnahme: kostenfrei

18:00 bis 18:15 Uhr
Begrüßung durch Vorstand VKSI e.V.

18:15 bis 18:45 Uhr
Die Elektronische Lagedarstellung Bevölkerungsschutz – ELD-BS
Dr.-Ing. Jürgen Moßgraber, Stellvertretender Abteilungsleiter „Informationsmanagement und Leittechnik“ Stellvertretender Sprecher „Geschäftsfeld Energie-, Umwelt- und Sicherheitssysteme“
Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB

Abstrakt:
Die Elektronische Lagedarstellung für den Bevölkerungsschutz (ELD-BS) dient als einfach zu bedienendes sowie funktional einsetzbares Werkzeug zur hierarchieübergreifenden Unterstützung der Stabsarbeit und zur Bewältigung allgemeiner Einsatzlagen im Katastrophenschutz (Stabsinformationssystem). Die vom Fraunhofer Institut (IOSB) gemeinsam mit dem Innenministerium Baden-Württemberg bereits 2009 entwickelte Plattform, unterstützt insbesondere die Kommunikation, den Informations- und Datenaustausch zwischen dem Innenministerium, den Regierungspräsidien und den unteren Katastrophenschutzbehörden im Ereignisfall und ist für die Stabsarbeit, im Sinne einer landesweiten, umfassenden Lagebewertung, unverzichtbar.

18:45 bis 19:00 Uhr
Q & A

19:00 bis 19:30 Uhr
Eine Pandemie der Zahlen – Datenanalyse in Zeiten von Corona
Dr. rer. nat. Andreas Schäfer, KIT & CTO Risklayer GmbH

Abstrakt:
Mit Beginn der Pandemie wurde kein Haushalt von Statistik verschont: Inzidenz, Mortalität, 7-Tage Inzidenz, Hospitalisierungsraten und viele weitere Indikatoren helfen uns die Infektionsdynamik zu verstehen. Nicht nur die meisten Bürger, auch viele so manche Regierungsstelle wurde von der Datenmenge- und nachfrage überrumpelt. Risklayer sammelt und analysiert die Daten der Corona-Pandemie seit Frühjahr 2020 im Rahmen eines pro bono Projekts. Welche Erfahrungen haben wir seither gemacht und welche Rolle spielt unser Hintergrund als Katastrophenforscher? Ein Einblick in die Pandemie der Zahlen.

19:30 bis 19:45 Uhr
Q & A

19:45 bis 20:00 Uhr
Ausklang

Selbstverständlich wird es genügend Raum für Fragen und Diskussionen geben. Wir freuen uns, wenn Sie an dieser Veranstaltung zahlreich teilnehmen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte vervollständigen Sie die Aufgabe * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.